FHEM Wandthermostat – Mollig warm im Wohnzimmer

Categories: FHEM
Comments: No Comments
Published on: 30. Dezember 2015

WandfhemWir haben im Wohnzimmer 3 Funk Heizungsregler der Firma max! in Betrieb. Funktioniert soweit auch alles ganz gut, so lange alles gleichmässig erwärmt wurde. Nach einer kurzen Lüftungsphase ist es aber immer so, dass die beiden Temperaturen an den Thermostaten links und rechts am Fenster, natürlich ganz anders als die von der Heizung am Ende des Raumes in der Ecke sind. Also musste eine zentrale Temperaturmessung her. Ich hatte erst überlegt einen meiner Eigenbau Sensoren als Geber zu nehmen, die Möglichkeit eines Displays und schneller Einstelloptionen hat mich dann aber überzeugt. Durch die Möglichkeit das Thermostat in eine Schalterserie zu integrieren, sieht das ganze dann auch noch toll aus.

 

 

 

Nach Einlegen der Batterien landet man direkt im Einstellungsmenü für die Uhrzeit. Kann man machen, muss man aber nicht. Das Thermostat sollte nach erfolgreicher Kopplung die Uhrzeit vom FHEM System übernehmen.

Das Koppeln mit FHEM:

An dieser Stelle ist es sinnvoll das autocreate in der FHEM config zu aktivieren. Zunächst bringt man den CUL Stick in den Pairing Modus:

set CUL pairmode
Der CUL ist jetzt für ca. 30 s Koppelbereit. Durch längeres drücken der OK Taste am Wandthermostat bringt man dieses ebenfalls in den Verbindungsmodus. Nach wenigen Sekunden sollten der Vorgang schon abgeschlossen sein. Das max Wandthermostat wechselt wieder vom Pairingmodus in den Hauptbildschirm.
Hat alles geklappt sollte in FHEM config jetzt ein ähnlich Eintrag wie dieser zu finden sein (meist ganz unten):
define MAX_XXXX MAX WallMountedThermostat XXXX
attr MAX_XXXX IODev CUL
Jetzt muss den Heizkörpern beigebracht werden, dass die Temperatur jetzt nicht mehr von den eigenen Sensoren, sondern von dem Wandthermostat kommt. Dazu wird alles Kreuz und Quer miteinander gekoppelt.
Heizkörperthermostate und Wandthermostat untereinander bekannt machen:
Das Wandthermostat muss jetzt mit mit jedem einzelnen Heizkörper verheiratet werden.
set MAX_XXXX associate MAX_Heizkörper1
set MAX_XXXX associate MAX_Heizkörper2
set MAX_XXXX associate MAX_Heizkörper3
und jetzt das ganze noch anders rum:
set MAX_Heizkörper1 associate MAX_XXXX
set MAX_Heizkörper2 associate MAX_XXXX
set MAX_Heizkörper3 associate MAX_XXXX
Jetzt kennt man sich 🙂 Nach kurzer Zeit erscheint in FHEM (und auf den Displays) bei ALLEN Heizkörpern die gleiche Temperatur. Wenn alles richtig funktioniert, dann die des zentralen Wandthermostates.
Sollte schon mal für die Heizkörper ein Wochenprofil erstellt worden sein, ist dies jetzt hinfällig. Es werden nur noch die Einstellungen vom Wandthermostat eingesetzt. Das hat zur Folge, dass wir dem neuen Thermostat ein Profil verschaffen müssen.
Als Beispiel ein Profil für den Montag:
set MAX_XXX weekProfile Mon 17,17:00,21,23:00,17
Bedeutet, dass von 00:00h bis 17:00h eine Temperatur von 17°C geregelt wird, von 17:00h bis 23:00h sind es 21°C und von 23.00h bis 00:00h sind es 17°C.
Sollte es doch mal zu warm oder zu kalt sein, kann die Temperatur jederzeit im Automatic Modus mit + und – nach Belieben verändert werden. Nach kurzer Zeit wird die neue Temperatur dann an die Thermostate übertragen.
Mit ein paar Readings kann das mit Hilfe des Dashboards auch alles visuell dargestellt werden.
Bildschirmfoto 2015-12-30 um 11.04.08



Melde dich für meinen Newsletter an

Archiv
Kategorien
Login

Welcome , today is Mittwoch, 22. November 2017